Skip to content Skip to footer
Kippenberger bei Mathesie

Die Aufnahme entstand 1977 im Kreuzberger Fotoatelier von Charlotte Mathesie (Berlin 1914-1994), das sich nahe dem von Martin Kippenberger (Dortmund 1953-1997) mit gegründeten Punkladen SO36 befand. Der Künstler ließ sich dort mit Kopftuch und Bluse als „Türkin“ fotografieren – und sampelte das Shooting bewusst als eine dadaistische Installation. Neben der tagtäglichen Kundschaft war das Atelier Mathesie für die aus der Türkei kommenden Migrant*innen ein wichtiger Ort, an dem sie sich mit unterschiedlichen Requisiten fotografieren lassen konnten, um die Fotos in ihre Heimat zu schicken.

60 Jahre nach dem Anwerbeabkommen mit der Türkei ist das Archiv von Mathesie ein wertvolles Zeitdokument, in dem sich nicht nicht nur die Bandbreite migrantischer Identitäten abbildet, sondern das auch einen Raum für Selbstermächtigung bot.

Künstler:Charlotte MathesieDatierung:1977Details:FarbfotoShare
GLOBAL ART FESTIVAL © 2021. ALLE RECHTE VORBEHALTEN.